Drei Kinder – Kampf gegen das Chaos

Drei Kinder zu haben, ist an sich ja sehr nett, da sie sich gegenseitig bespaßen können und es auch nie langweilig wird. Das Problem, wie man die Bande am besten unterbringt, ist da schon deutlich weniger spaßig, denn die aktuelle Wohnung ist einfach nicht auf so viele Personen eingestellt. Aber die sind nun einmal da. Bevor es endlich in ein Haus mit mehr Platz geht, müssen wir also noch kräftig improvisieren, denn für die drei Kinder stehen insgesamt nur zwei Zimmer zur Verfügung. Mach das Beste draus, ist hier der tägliche Ansporn, denn eigentlich hasse ich Enge und Unruhe und Spielzeug in allen Ecken und Nischen. Den Kampf gegen das Chaos aber nicht zu verkrampft zu führen, ist unser Anliegen. Die Kinder sollen es schließlich nicht ausbaden müssen, dass nicht genug Platz vorhanden ist. Die kennen es auch gar nicht anders und sind eigentlich ganz geduldig und mit sehr wenig Platz zufrieden, so lange man sie machen lässt, sie in ihrer Phantasiewelt leben lässt. Ich werde hier einmal beschreiben, wie und mit welchen Mitteln wir die aktuelle Lösung entwickelt haben, und was wir sonst noch so planen, bis es endlich in die (leider noch zu finanzierende) Traumvilla gehen kann…

Drei Kinder - Zeichnung
Hilfreiche Tipps für größere Familien:

Zuschüsse vom Staat Teil 1
Zuschüsse von Staat Teil 2

Familienratgeber allgemein